Die NaturFreunde Bad Vilbel

Die NaturFreunde Bad Vilbel bestehen seit dem Jahre 1922. Zur Zeit hat der Verein über 330 Mitglieder, darunter über 100 Kinder und Jugendliche.

Wir sind Teil der großen internationalen NaturFreunde-Familie, die allein in Deutschland 70.000 Mitglieder in 630 Ortsgruppen hat.

Die Naturfreunde verstehen sich als Natur- und Freizeitorganisation der arbeitenden Menschen. Sie fühlen sich einem naturnahen, sanften Tourismus verpflichtet, der auf einem bewussten Umgang mit den uns zur Verfügung stehenden Ressourcen basiert. ... mehr

Absage Kelterfest 2020

Absage Kelterfest 2020

Schweren Herzens haben wir uns entschlossen unser beliebtes Kelterfest am 13. September 2020 abzusagen. Auch mit Hygienemaßnahmen wäre diese Fest nicht so wie es sein sollte. Wir hoffen, dass wir uns dann im nächsten Jahr wieder gemütlich unter Apfelbäumen treffen.

Bleibt gesund!

Natürliche Rasenmäher auf der Naturfreunde Wiese

Ziegen und Schafe auf der NF Wiese

Auftrieb der Mä(h)dels

Am Sonntag, den 14. Juni 2020 war es endlich soweit, die natürlichen Rasenmäher sind auf der Wiese am Hexenloch angekommen. Die fünf Ziegen Lucy, Lilo, Bambi, Heidi und Klara waren die ersten Ankömmlinge und warten hier sehnsüchtig auf die restlichen sechs Schafe mit Anführerin Molly. Jetzt wird die Herde helfen die großflächig austreibenden Brombeeren zurückzudrängen und das Gras kurz zu halten. Die Tiere stammen von der Bad Vilbeler Firma Wappentiere, die unter anderem Erlebnispädagogik mit Schafen und Ziegen anbieten.

http://www.wappentiere.de

Ein neues Zuhause für die Nashornkäfer

Nashornkäfer

Im Herbst 2019 wurden einige Nashornkäferlarven auf einer Baustelle in Mannheim entdeckt. Aufgrund der Baumaßnahmen mussten die Larven eingesammelt werden und überwinterten in einem Terrarium, wo sie ihre Entwicklung trotz der Störung fortsetzten. Die weißen Käferlarven (Engerlinge) können bis zu 10 Zentimetern lang und fingerdick werden und ernähren sich von totem Pflanzenmaterial. Die Entwicklung zum Nashornkäfer (Oryctes nasicornis) über mehrere Stadien kann drei bis fünf Jahre dauern. Tatsächlich entwickelten sich aus den gefundenen "Maden" adulte Nashornkäfer, die in der Erde überwinterten und vor wenigen Wochen ein neues Zuhause benötigten. Das fanden einige der geschützten Tierchen im Komposthaufen im Hexenloch.

Nashornkäfer gehören zur Familie der Blatthornkäfer, in die auch Mai- oder Junikäfer eingeordnet werden. Die unter Naturschutz stehenden Tierchen werden vier bis fünf Zentimeter lang. Das auffällige "Horn" tragen die männlichen Käfer, woran sie leicht zu identifizieren sind. Die weiblichen Vertreter zeigen an der Stelle des Horns lediglich eine kleine Erhebung. Nashornkäfer sind weit verbreitet. Neben Europa sind sie in einigen asiatischen Gebieten sowie in Afrika heimisch. Ursprünglich in Wäldern zu finden, sind Nashornkäfer heute in Gärten und Parks anzutreffen, da sie Kulturfolger sind.  Dort ernähren sie sich von toten Pflanzenteilen sowie austretenden Pflanzensäften.  Zu sehen sind die einzelgängerisch lebenden Käfer nur selten, da sie dämmerungs- und nachtaktiv sind. Der natürliche Feind der Nashornkäfer sind Dolchwespen, die Eier auf die Käferlarven ablegen. Die Larven werden getötet, indem die sich entwickelden Wespen die Käferlarven auffressen.

Nashornkäfer
Nashornkäfer

(Sabine Mahr)

erste virtuelle Vorstandssitzung

virtuelle Vorstandssitzung

Bevor der "Corona-shutdown" wurde in kleinem Kreis unsere Jahreshauptversammlung abhalten und der neue Vorstand gewählt. Heute kam es zu der ersten Vorstandssitzung. Natürlich haben wir uns nicht getroffen, sondern eine virtuelle Konferenz abgehalte ... die erste der Vereinsgeschichte :-) .

Und wie das natürlich überall so ist, haben wir am Anfang etwas mit der Technik kämpfen müssen. Dann lief alles reibungsfrei. Leider konnten nicht alle dabei sein.

(Holger Hinrichsen)

Jahreshauptversammlung März 2020

Mitte März bevor der „shutdown“ kam, haben wir noch in kleinem Kreis unsere Jahreshauptversammlung abhalten können. Die Vorstandswahl hat wie geplant stattgefunden. Alle, die nicht persönlich teilnehmen konnten hatten ihre schriftliche Bereitschaft zur Wiederwahl erklärt.

Der neue Vorstand setzt sich jetzt wie folgt zusammen:

1.Vorsitzender: Norbert Nakoinz, 2.Vorsitzender: Rainer Gilbert, 1.Kassierer: Matthias Glock, 2.Kassierer: Klaus Schön, 1.Schriftführer: Holger Hinrichsen , 2.Schriftführerin: Andrea Halling, Beisitzer Häuser: Malik Eberhardt, Beisitzer Haustechnik Glauberg: Jan Grose, Besitzer Archiv: Eberhard Seipp, Beisitzerin: Viktoria Grose, Beisitzer: Franz Wirtz

Roland Gilbert und Zeljko Mausbach sind aus dem Vorstand ausgetreten. Gerne hätten wir uns bei euch persönlich für eure Mitarbeit gedankt.  Vielen Dank!

Mit Viktoria Grose und Franz Wirtz haben wir zwei neue Beisitzer bekommen. Herzlich willkommen!

Jan Grose ist für die Haustechnik Glauberg wieder dabei. Willkommen zurück!

(Andrea Halling)

Absage aller Veranstaltungen

NF Logo

Liebe NaturFreundinnen, liebe NaturFreunde,
liebe Freundinnen und Freunde der NaturFreunde,

es wird Euch nicht überraschen, dass wir unsere Veranstaltungen in der Zeit, in der Schulen und Kindergärten geschlossen sind, Geschäfte schließen und das öffentliche Leben ruht, ebenfalls absagen.

Passt auf Euch auf, bleibt gesund,

Eure NaturFreunde Bad Vilbel e.V.

Woodstock mit den Greyzies im Haus der Begegnung

50½ Jahre  nach Woodstock haben die Greyzies am Samstag 22. Februar mit einer Hommage an dieses legendäre Festival gedacht. Die Band spielte über 2 Stunden Songs von  Joe Cocker, CCR , Jimmi Hendrix, Janis Joplin, Santana und vielen anderen mehr.  Viele waren gekommen und es wurde ausgelassen geklatscht, getanzt und mitgesungen. Die Stimmung war super.

50 Jahre Woodstock mit den Greyzies
50 Jahre Woodstock mit den Greyzies

Sauberhaftes Bad Vilbel

Sauberhaftes Bad Vilbel 2020

Über 40 Helfer kamen am Samstag den 22. Februar zum Walddorfkindergarten, um mitzumachen. Vom Treffpunkt aus wurde der Spielplatz Berliner Str., der Hang zum Heilsberg und der nahe Bahndamm aufgeräumt. Und es fand sich wirklich viel: Autoreifen, ein rostiger Gartenstuhl, eine Autobatterie, eine kaputte Toilette ... es ist schwer vorzustellen, was sich da so alles findet.

Müllsäcke und Zangen zum Sammeln stellte die Stadt Bad Vilbel. Die Stadtreinigung holte nach Abschluss der Aktion alles ab.

Vielen Dank an alle, die die Aktion unterstütz oder mitgeholfen haben.

(Holger Hinrichsen)

Krippenweg bei Ober-Bessingen

Wanderung Krippenweg bei Ober-Bessingen
Wanderung Krippenweg bei Ober-Bessingen

Durch das nebelige Winterwetter ließen sich die Wanderer nicht davon abhalten durch die schöne Wetterau zu wandern. Von Ober-Bessingen bei Lich ging es über Wiesen, Felder und am Waldrändern entlang zum Flüsschen Wetter. Durchs lauschige Tal gelangte die Wandergruppe dann zum Beginn des Krippenweges.

Hier haben viele fleißige Freiwillige an die 100 Krippen am Wegesrand gestaltet. Die Wanderer waren begeistert, der letzte schweißtreibende Aufstieg hatte sich gelohnt. Gemütlich konnte nun alles betrachtet und fotografiert werden, bevor es zum Abschluss eine gemütliche Einkehr am Glühweinstand mit Glühwein, Kaffee, Würstchen und Waffeln gab. Ein gelungener Auftakt ins Wanderjahr.

(Andrea Halling)

Mit dem Fahrrad über den Grünen Ring um Hanau

Grüner Ring um Hanau
Grüner Ring um Hanau

Am 10.09. waren die NaturFreunde Bad Vilbel mit 13 Radler*innen unterwegs auf dem Grünen Ring um Hanau. Von Bad Vilbel ging es über die Hohe Straße Richtung Hanau. Hier fädelten wir ein in den Grünen Ring Hanau. Der Grüne Ring verläuft über rund 60 km um die Geburtsstadt der Brüder Grimm. 13 Naturschutzgebiete und Fauna-Flora-Habitat-Gebiete liegen entlang der Strecke sowie etliche Sehenswürdigkeiten wie die Reste des ehemaligen Römerkastells in Rückingen und  die Relikte des Servitenkloster St. Wolfgang. Und auch die schon nicht mehr moderne Technik des Kraftwerks Staudinger liegt an der Strecke. Eine Einkehr gab es bei den Dietesheimer Steinbrüchen im Grünen See-Eck und dann ging es zurück über die Hohe Straße nach Bad Vilbel

Mit den 80 Kilometern haben einige der Aktiven gleich noch einen schönen Beitrag zum aktuell in Bad Vilbel laufenden Stadtradeln "eingefahren".

Hier die Tourenbeschreibung: https://naturfreunde-bv.de/rad/2019-hanau.html

Mehr zu "Dienstag draußen" gibt es hier: https://naturfreunde-bv.de/rad.html

Einweihung unseres Natura Trails Bad Vilbel

Natura Trail Eröffnung
Natura Trail Eröffnung

Am 11. August 2019 war es endlich soweit. Unser Natura Trail „Bad Vilbels landschaftliche Vielfalt“ - Von den Berger Wiesen in die Wetterau, wurde endlich eingeweiht.

Der von Rainer Gilbert, Klaus Schermelleh und Andrea Halling entwickelte 14,5 km lange Natura Trail verbindet zwei im Ballungsgebiet Rhein-Main liegende Natura 2000-Gebiete. Vom FFHGebiet „Berger Warte“, gelegen auf dem zu Frankfurt gehörenden Berger Rücken, führt der Weg durch für die Region typische Landschaften in den südlichen Teil des Vogelschutzgebietes „Wetterau“ nördlich der Nidda bei Gronau.

Zunächst begrüßte unser Vorsitzender, Norbert Nakoinz, die Gäste und führt in das Thema ein. Der Keltenfürst vom Glauberg, wo der andere Natura Trail unserer Ortsgruppe entlangführt, grüßte nach Bad Vilbel.

Der Bad Vilbeler Bürgermeister Dr. Thomas Stöhr lobte in seinem Grußwort das ehrenamtliche Engagement, durch das die biologische Vielfalt der Region erlebbar wird. Für den Wetterauer Landrat, Jan Weckler, ist der Natura Trail ein Beitrag auch für das Umweltbewusstsein. „Der Garten Eden finde sich oft direkt vor der Haustür“.
 
Bernhard Witzlau vom Berufsbildungswerk Südhessen freute sich besonders über die Zusammenarbeit mit seiner IT-Klasse, die einen smartphone-basierten Rätsel-Trail auf dem Teilbereich des Weges in Gronau ausgearbeitet hat. Hier wurden die Schüler auch ganz besonders von Heinz Gilbert, vom Bad Vilbeler Verein für Vogelschutz unterstützt. Wir haben uns über diese Zusammenarbeit besonders gefreut und möchten uns dafür bei allen Beteiligten herzlich bedanken.

Flyer Natura Trail Bad Vilbel

Jürgen Lamprecht, der Vorsitzende der Naturfreunde Hessen wies in seinem Grußwort darauf hin, dass der Erhalt unserer Landschaft und der Vielfalt schon immer ein zentrales Anliegen der Naturfreunde gewesen sei. Mehr Schutzgebiete und das Verbot von Pflanzenschutzmitteln könnten dem Verlust der Artenvielfalt entgegenwirken.

Dann ging es zur Einweihung. Feierlich wurde das blaue Band zerschnitten. Dazu gab es Häppchen und Secco oder Saft.

Im Anschluss wanderte eine Gruppe auf einen Teilbereich des Trails und Klaus Schermelleh wies dabei auf die vielen Besonderheiten des Natura Trails hin.

Nach der Wanderung klang der schöne Sommertag bei Kaffee und Kuchen im Hexenloch aus.

Bei dieser Gelegenheit möchte sich der Vorstand bei allen Helfern, die im Vorfeld bei der Vorbereitung und auch am Tag der Einweihung geholfen haben, herzlich bedanken. Das war große Klasse!

(Andrea Halling)

Spessartwanderung am 18.08.2019

Wandergruppe

Viel Landschaft gab es auf der panoramareichen Wanderung auf der Spessartfährte um den Jossgrund zu sehen. Natürlich blieb auch Zeit sich am Wegesrand die ein oder andere Wildpflanze von Klaus Schermelleh zeigen zu lassen. Eine gemütliche Schlusseinkehr im Café Schafhof mit leckeren Kuchen und Torten rundete die Wanderung ab.

(Andrea Halling)

Wiesenprojekt der NaturFreunde für den Hessentag

Wiesenprojekt

Die heimischen Wiesen gehören zu den artenreichsten Ökosystemen. Pflanzen, Insekten, Vögel, Säugetiere und Mikroorganismen bilden dort eine Lebensgemeinschaft. Durch intensive Landwirtschaft und Klimawandel wird der Lebensraum zunehmend zerstört. Dadurch schwindet die Artenvielfalt.

Deshalb werden wir ab Sommer 2019 im Hexenloch am Bad Vilbeler Wald eine große, verwilderte und mit Brombeeren überwucherte Wiese naturnah gestalten. Dort wird bis zum Hessentag 2020 eine blühende Naturwiese mit Unterstützung der Stadt Bad Vilbel und weiteren Förderern entstehen.

Mehr zum Wiesenprojekt unter: https://wiesenprojekt-bad-vilbel.de

Wanderung durch den Vogelsberg

Wanderung durch den Vogelsberg
Wanderung durch den Vogelsberg

Die Wanderung am Sonntag, den 16. Juni 2019 führte in eine typische Vogelsberglandschaft. Blühende Wiesen, das Gezwitscher der Vögel und das sanfte Plätschern von Bächen begleiteten den Weg. Neben der herrlichen Flora und Fauna ist die Geologische Baumhecke das Highlight der Tour. Zahlreiche Stein-Exponate und Erläuterungstafeln bieten dort einen Einblick in die vulkanische Vergangenheit des Vogelsberges. Neben fußfreundlichen Graswegen und Pfaden erfreuten sich Wanderer an lauschigen Heckenwegen, den „grünen Tunneln“ und weiten Aussichten in den Vogelsberg.

An der Geologischen Baumhecke wurde ein Picknick gemacht. Der krönende Abschluss war sicher der Besuch von Anneroses Garten, die zum Tag der offenen Gartenpforte eingeladen hatte. Dort gab es neben Kaffee und Kuchen einen herrlichen Garten zu bewundern, am Eichelbach einige Miniatur-Mühlen zu bestaunen und ein Kräuterlabyrinth zu durchwandeln.

(Andrea Halling)

Wanderung durch den Taunus-Hochwald

Taunus-Hochwald Wanderung

Im Mai führte unsere Wanderung auf den Spuren der Römer durch den wunderbaren Taunus-Hochwald mit herrlichen Aussichten, einzigartigen Limes-Bauten sowie dem Wanderziel, dem Winterstein-Turm. An der Kapersburg, sie gilt als eines der am besten erhaltenen Limeskastelle mit gesondertem Kastellbau, wurde eine Mittagsrast eingelegt. Wer noch einen süßen Nachtisch wollte, konnte sich am "Kastellrätsel" beteiligen und eine Belohnung abholen.

Da dieses Mal das Wetter hervorragend war, konnte die Wandergruppe die atemberaubende Aussicht vom Winterstein-Turm bis nach Frankfurt und über die halbe Wetterau genießen. Bei Kaffee und Kuchen im Forsthaus klang der Wandertag dann aus.

(Andrea Halling)

Wiesenprojekt und Naturfilm „Die Wiese“

Wir freuen uns, dass das Kino Alte Mühle auf unsere Anregung die sehenswerte Naturdokumentation „Die Wiese“ ins Programm genommen hat:

„Sie ist das Paradies nebenan - die Wiese. Nirgendwo ist es so bunt, so vielfältig und so schön, wie in einer blühenden Sommerwiese. Hunderte Arten von Vögeln, Heuschrecken, Zikaden und anderen Tieren leben zwischen den Gräsern und farbenprächtig blühenden Kräutern der Wiese. Das Zusammenspiel der Arten, die Abhängigkeit der Tiere und Pflanzen voneinander, macht die Blumenwiese zu einem Kosmos, in dem es unendlich viel zu entdecken gibt. Eine faszinierende Welt, in der ein Drittel unserer Pflanzen- und Tierarten zu Hause ist. In nie gesehenen Bildern und mit großem, technischen Aufwand gedreht, stellt die Dokumentation einige der schönsten, liebenswertesten und skurrilsten Bewohner unserer Wiese vor. Die Hauptdarsteller des Filmes sind junge Reh-Zwillinge, die ein Leben zwischen Waldrand und Wiese führen und den Zuschauer mitnehmen auf ihre Abenteuer. DIE WIESE - EIN PARADIES NEBENAN führt die Zuschauer in eine Welt, die jeder zu kennen glaubt, und die doch voller Wunder und Überraschungen steckt.“

Die Vorführungen der Naturdokumentation im Kino Alte Mühle finden am Freitag, 10.05.19, 18.15 Uhr, Samstag 11.05.19, 16.30 Uhr, Montag, 13.05.19, 16.30 Uhr und Dienstag 14.05.19, 20.30 Uhr (ab 20.00 h, Süppchen, Brot & Cinema) statt. Karten können unter 06101-559356 reserviert werden.

auf dem Weg zum Hexenloch
auf dem Weg zum Hexenloch

Für die Naturfreunde Bad Vilbel ist der Film "Die Wiese" eine Einstimmung in ihr Projekt "Wiese am Bad Vilbeler Wald". Dort, in der Nähe der Naturfreundehütte am Hexenloch, wird eine verbuschte, mit Brombeeren überwucherte Wiese in diesem Sommer wieder hergerichtet werden ... mehr zu unserem Wiesenprojekt

Stadtradeln - die NaturFreunde sind dabei

Im letzten Jahr haben wir es aufs "Treppchen" geschafft mit dem drittgrößten Team aus Bad Vilbel und den drittmeisten Kilometern. Das wäre natürlich auch dieses Jahr ein klasse Beitrag zum Stadtradeln. Termin für Bad Vilbel ist vom 31. August. bis zum 20. September.

Stadtradeln - Logo

Alle, die in der Stadt Bad Vilbel wohnen, arbeiten, einem Verein angehören oder eine (Hoch-)Schule besuchen, können beim STADTRADELN mitmachen. Also, auch alle "Exil-Vilbeler*innen" der NaturFreunde sind herzlich eingeladen, ihre Kilometer beizusteuern.

Die NaturFreunde Bad Vilbel nehmen am Stadtradeln mit einem Team teil. Unter https://www.stadtradeln.de/registrieren  könnt  ihr euch eintragen beim Team NaturFreunde Bad Vilbel. Und natürlich ist es super, wenn ihr  Interessierte informiert und dazu beitragt, unser Team zu verstärken.

(Werner Battenhausen)

Auf den Spuren der Energie

Auf den Spuren der Energie
Auf den Spuren der Energie
Auf den Spuren der Energie

Bei herrlichem Frühlingswetter hat sich eine neugierige Gruppe auf den Weg gemacht nach Weilrod-Cratzenbach und "Auf den Spuren der Energie" den Energie-Erlebnis-Pfad  um den Windpark Weilrod ( www.abo-wind.de/tourismus)  erkundet. Unter fachkundiger Führung bleib kein Frage rund um Windenergie, um Genehmigungsverfahren und Naturschutz unbeantwortet.  Die 7 Windräder drehten sich, ein Blick in den Innenraum einer Anlage war möglich - so  fühlten sich die Wanderer ganz nah an der Erzeugung von Strom aus regenerativen Energien - dort vor Ort für etwa 48.000 Menschen. 

Im zweiten Teil der Tour ging's runter ins schöne Weiltal und nach einer Rast im Landgasthof Ziegelhütte (wo die Gespräche rund um Energieerzeugung und Umweltschutz nicht abgerissen sind) durch ein Waldgebiet mit tollen Ausblicken zurück. Es war ein wunderschöner energiegeladener Tag mit nachhaltiger Wirkung!

(Magret Braun-Odenweller)

erste Wanderung in diesem Jahr

Die erste Wanderung in diesem Jahr führte bei bestem Wetter von Bad Vilbel über die Wingert und den Berger Höhenweg zur Berger Warte. Von dort ging es zum Lohrberg, wo sich die Wanderer am MainÄppelHaus mit frischem Apfelwein versorgten. Weiter ging es über den Heiligenstock zum Heilsberg. Dort wurde eingekehrt und gut gestärkt wurde dann Rückweg angetreten.

Spessartwanderung "Junge Jossa"

Junge Jossa

28 Wanderer waren am 9. September 2018 unterwegs auf der Spessartfährte "Junge Jossa Lettgenbrunn". Bei herrlichem Wanderwetter gab es alles was das Wanderherz begehrt. Zerklüftete Felsen, Bäche, eine Quelle, weite Wiesentäler mit grandiosen Ausblicken und tiefe schattige Wälder. Eine Einkehr mit Deftigem oder den legendären Krapfen durfte natürlich nicht fehlen. 

(Andrea Halling)

Naturfreunde Bad Vilbel bieten Yogakurs an

Yoga

Am Montag, 9. April 2018 von 19.30 bis 20.30 Uhr beginnt der Hathayogakurs der Naturfreunde Bad Vilbel. Dieser beruht auf der Lehre Swami Sivanandas und ermöglicht ein tiefes Kennenlernen der Yogapraxis. Mit mehr Ganzheitlichkeit und Achtsamkeit wird dann in den Frühling durchgestartet.

Die 10er-Karte für diesen Kurs kostet 90,- Euro und 75,- Euro für Vereinsmitglieder. Der Kurs findet in den Räumen des Deutschen Kinderschutzbundes, Frankfurter Straße 85, 61118 Bad Vilbel, statt.

Anmeldung unter yoga@naturfreunde-bv.de.

Mehr Informationen unter http://naturfreunde-bad-vilbel.de/yoga.html.

Hexenloch von oben

Hexenloch von oben
Hexenloch von oben

Der Abend endete mit der Wahl des neuen Vorstandes und einem nette Zusammensein. Die Informationen zum Vorstand und alle Ansprechpartner findet Ihr hier.

Unsere Naturfreundehäuser

Glauberghaus

NaturFreunde-Haus Glauberg

"Erholung im Reich der Kelten" Das einsam gelegene Haus mit großem Außengelände bietet ideale Voraussetzungen für Kinder, die sich hier völlig ungestört austoben können. Aber auch ruhesuchende ...mehr

Vereinsheim am Hexenloch

NaturFreunde-Haus Hexenloch

Seit 1996 verfügen die NaturFreunde Bad Vilbel über ein herrliches Gartengrundstück in Bad Vilbel. Es liegt direkt am Waldrand in einem Bereich, der seit alters her „Hexenloch“ genannt wird. ...mehr